Eifeler Seentour 2018

Eifeler Se(h)entour

   10. Juli 2018

Mit 18 Teilnehmern fuhren wir voller Erwartung mit dem Reisebus Richtung belgische Grenze, um die Eifel unter vielen neuen Aspekten kennen zu lernen. Hier nahmen wir Herrn Müsch an Bord, der uns auf lockere Art sein fundiertes Wissen über Land, Leute und die wechselvolle Geschichte dieses Landstrichs nahe brachte.

Wir besichtigten die Senfmühle in Mon­schau, wo es frisch gemahlenen Senf zu kosten gab, dessen Schärfe auf der Zunge brannte. Hier konnte natürlich auch reichlich Geld aus­gegeben werden. Es folgte eine Führung durch den wunderschönen historischen Stadtkern von Monschau inklusive Verkostung von Prin­ten­stück­chen und Pralinchen mit an­schlie­ßen­der kurzer Mittagspause. Unterwegs haben uns auch die meterhohen grünen Hecken und natürlich der Westwall beeindruckt.

Während ein Teil der Gruppe sich zu einer Schiffstour auf dem Rursee aufmachte, fuhr der andere Teil weiter am Ufer entlang und besuchte die Schmugglerkirche Sankt Mokka.

Lei­der gab es nur einen kurzen Blick auf den IP Vogelsang samt Fes­tungs­an­lagen. Ein Ausflug hierher ist mit Sicherheit lohnenswert.