Haus Hohenbusch 2018

Haus Ho­hen­busch

Besuch auf Haus Ho­hen­busch – Erkelenz

   27. September 2018

Gemeinsam mit anderen Teil­neh­mern fuhren einige 'Städte­tourer' auf das wunderschön gelegene und restaurierte Klostergut der Kreuz­herren vor den Toren der Stadt Erkelenz. Nachdem wir die Sequoia- und andere Mammutbäume be­wun­dert hatten, erwartete uns eine sehr anschauliche Führung mit In­for­ma­tio­nen über die ehemalige Klos­ter­kirche, an die noch die 50 kg schwere Bronzeglocke und das Kreuz er­in­nern. Das Herzstück der Anlage ist heute das ehemals gotische Herrenhaus aus dem 16. Jahr­hun­dert, das natürlich mehrfach stilistisch verändert wurde. Be­wun­derns­wert ist die Stuck­mar­mor­decke im Kaminsaal, aber auch stille Einblicke in den ehemaligen weit­läu­fi­gen Garten­bereich. Im Ober­ge­schoss findet sich eine Dau­e­raus­stellung mit vielen inter­e­ssanten Exponaten und die ehemalige Klosterbibiliothek.
Im Außenbereich findet sich unter anderem ein Insektenhotel und ein Heilkräutergarten nach Hildegard von Bingen, der allerdings in frag­wür­di­gem Zustand ist.

Weiterhin gibt es zahlreiche Ge­bäu­de, die früher von Lai­en­brü­dern genutzt und be­wirt­schaf­tet wurden, unter anderem das ein­la­de­nde Klostercafé, wo wir uns gern in der Nach­mit­tags­sonne niederließen.

Bildergalerie

Hinweis: Mit einem 'Klick' vergrößert sich das Bild!