Planwagenfahrt 2019

Planwagenfahrt

Planwagenfahrt rund um die Krickenbecker Seen

   8. Juli 2019

Hab mein' Wagen voll geladen...

Wir hatten beim Familien­un­ter­neh­men Winkel­mann in Nettetal-Leuth eine Plan­wa­gen­fahrt gebucht und durf­ten erst einmal zu­sehen, wie zwei kräf­tige Kalt­blü­ter vor den Wagen geschirrt wurden.

Die etwas größere 5jährige Stute, die, wie sich später im 'Fach'­gespräch he­raus­stell­te, bei der Arbeit rasch über­eif­rig ist, wurde etwas schär­fer ein­ge­stellt. Auch den dunkleren, 6jäh­ri­gen Wallach brachte die kom­pli­zier­te Pro­ze­dur nicht aus der Fas­sung.
Besonders beim Einziehen der un­ter­schied­li­chen Leinen und Auf­hal­te­riemen an der Deichselbrille ist es immer sinnvoll eine zweite erfahrene Kraft zur Seite zu haben. Außerdem bringt unser Fahrer mehr als fünzig Jahre Pfer­de­kennt­nis­se mit auf den Kutsch­bock.
Hier waren zwei- und vierbeinige Profis am Werk - das sah man gleich.

Dann durften wir den Wagen besteigen, und die Pferde zogen kräftig an. Sie trabten über Feld- und Waldwege, meisterten enge Kurven, schafften problemlos kleine Steigungen und Gefälle und konnten sogar beim Überqueren einer Landstraße richtig 'Gas geben'.

Leider hatte die Sonne an diesem Tag wohl verschlafen, denn es war ruppig kalt und zugig, obwohl die Plas­tik­schei­ben geschlossen waren, so dass man die vorbeiziehende Land­schaft nur erahnen konnte.

Am Krickenbecker See wurde eine Pau­se eingelegt, und zur Stärkung gab es den bestellten Kaffee und Kirsch­streu­sel­ku­chen. Danach machten wir uns wieder auf den Rückweg.

Ist es nicht faszinierend, wie gutmütig und ausgeglichen die schweren Kalt­blut­pfer­de sind?
Weder unser Gelächter oder Gesang noch Hupen und vorbeirasende Autos bringen sie aus der Ruhe - vielleicht täte uns allen ein wenig mehr Gelassenheit gut.

Claudia Eißing

Bildergalerie

Hinweis: Mit einem 'Klick' vergrößert sich das Bild!