Schmölderpark 2020

Schmölderpark

Rundgang durch den Schmölderpark in Rheydt

   09. September 2020

Es gibt nur zwei Gedichtwege in Deutschland, und zwar einen im Süden der Republik und den anderen seit 1993 im Schmölderpark in Rheydt.

Im Juni 2018 waren die alten Tafeln durch 16 farbige Stelen und an­spre­chen­de Gedichte deutscher Ly­ri­ker erneuert worden. Unter der Lei­tung des För­der­ver­eins Schmöl­der­park waren maßgeblich die mags, Ju­gend­li­che des Gym­na­si­ums Gar­ten­stra­ße und der ge­mein­nüt­zi­gen Werk­statt Kuhle 8 daran be­tei­ligt.

Wie so oft konnten die guten Ideen nur durch viele freundliche Spon­so­ren um­ge­setzt werden, denn jede Tafel kos­tet immerhin 100 Euro.

Umso ärgerlicher ist es, dass es immer wieder zu Vandalismus kam, so dass inzwischen 6 Acrylglastafeln ersetzt werden mussten.
Im August 2020 wurden 5 weitere Gedichttafeln mutwillig zerstört, und man rätselt nicht nur, wer die Täter sind, sondern auch, wer das alles wieder finanzieren soll.

Im Herbst 2020 sollen die aktuellen Gedichtstafeln komplett mit stärkerer Verschraubung ersetzt werden, und es bleibt die bange Frage, ob die Freude daran wohl diesmal länger dauern wird.

Jeder Teilnehmer des Rundgangs hatte die Aufgabe selbst ein Gedicht vor­zu­tra­gen ... vom lustigem Vierzeiler bis zur getragenen Naturlyrik war alles vertreten, und wir hatten einen Rie­sen­spaß.

Claudia Eißing

Scannen Sie die beiden QR-Codes und
informieren Sie sich über die beiden Lyriker:

Bildergalerie

Hinweis: Mit einem 'Klick' vergrößert sich das Bild!